Yama vom Helmefeld

Rasse: Hovawart


Wurftag: 20. Juli 2013


Ausbildung: BH, BGH1

                   NZB, JB, ZTP

Gesundheit: HD-A1

 

Ausstellung: V1, caca, cacib

 

working-dog



Ich war auf der Suche nach einer Hündin und stöberte mit Michi sämtliche Homepagen von Österreich, Tschechien und Deutschland durch. Volle 3 Tage beschäftigte ich mich intensiv mit geplanten Würfen und solchen die schon da sind. Die vorletzte Homepage war die des Zwingers vom  Helmefeld. Es waren noch zwei Hündin zu haben aber ich sah nur noch Yama – Liebe auf den ersten Blick.

Ich schicke Rita, meiner Freundin und Züchterin vom  Zwinger „Wächter der Zukunft“ die Homepage, sie möge sich bitte die Verpaarung anschauen. Sie bestätigte mir mein Händchen und meinte, wenn dann die „wilde Hilde“.  Michi motivierte mich Kontakt mit der Züchterin aufzunehmen. Nach langem hin und her kam die Bestätigung von der Züchterin Karin von Glasenapp, Yama ist noch zu haben. Also beschlossen Christian und ich uns kurzfristig  am nächsten Tag (19.9.2013) Urlaub zu nehmen und ab nach Deutschland. Papa war so lieb und hat Chester zu sich geholt,  denn ihm wollten wir die Reise nicht antun. Gegen 15 Uhr waren wir  in Nordhausen eingetroffen. Karin zeigte uns die Rasselbande. Zwischen Yama und mir passte die Chemie gleich. Sie spielte sehr intensiv mit mir. Ich kann mich noch erinnern dass ihr meine Schuhbänder am besten gefielen. Dann lernten wir noch die Mama Vernice vom Helmefeld kennen, auch sie holte sich gleich ihre Streicheleinheiten. Als wir uns entschieden Yama mitzunehmen, wurde sie von uns bereits umgetauft auf Esprit. Karin gefiel der Name anscheinend, denn sie nannte sie ab diesem Zeitpunkt nur noch Esprit und dann sperrte sie die Bande wieder weg. Nur Esprit blieb bei mir sitzen und Karin ging mit uns die Papiere fertigmachen. Wir haben noch einiges besprochen und vor der Abfahrt waren wir noch kurz am Gelände spazieren. Sie erleichterte sich und lief zum Auto setzte sich zur Beifahrerseite zur Tür, quasi ich bin fertig wir können fahren. Ich glaube sie wusste, dass ich die weite Reise nur wegen ihr machte. Sie schlief fast die ganze Autofahrt, wurde nur munter, gähnte und wir blieben kurz stehen, setzten sie in die Wiese. Sie hockte sich gleich hin und schon ging die Heimreise weiter.

Im neuen Zuhause angekommen suchte sie sich gleich einen Schlafplatz und fiel erschöpft in tiefen Schlaf. Am nächsten Tag lernt sie Chester kennen. Dieser war nicht sehr begeistert von der kleinen Maus. Sie suchte sofort Kontakt zu ihm. Chester allerdings war in der Hoffnung, dass es sich bei dem kleinen Wirbelwind nur um einen Kurzbesuch handelt. Nachdem er registriert hat, dass dies nicht der Fall ist strafte und ignorierte er mich drei Tage lang. Nachdem er erkannte, dass Esprit unseren Haushalt doch nicht mehr verlässt und nun zur Familie gehört adoptierte er sie und widmete sich ihrer Erziehung. Ich bin heute fest davon überzeugt, wenn sie nicht so einen souveränen Lehrmeister wie Chester gehabt hätte, wäre sie nicht so ein toller Hund geworden. Esprit lernte sehr rasch sich an die Gegebenheiten anzupassen. Sie ist unter Tags alleine zu Hause und genießt die Ruhe. Die Freude ist umso größer wenn wir nach Hause kommen. Im Freien ist sie eine temperamentvolle lernfreudige Hündin. Sie hat so viel Lebensfreude und ist immer für Spiel und Spaß zu haben. Esprit liebt Wasser, Schnee und den Regen. Kein Wetter kann zu schlecht sein um ihre Begeisterung einzuschränken oder ihr den Spaß zu verderben. Genauso liebt sie die Kuscheleinheiten zu Hause vor dem Fernseher und freut sich über jeden Besuch.

Im Oktober 2014 bestanden wir die BH-Prüfung. Am folgenden Tag konnten wir beim Hovawart Turnier die BGH1 auch noch mit 86 Punkten absolvieren. Durch unsere starke Bindung und ihr Vertrauen zu mir konnten wir im April 2015 die Jugendbeurteilung und im Juli 2015 die Zuchttauglichkeitsprüfung souverän bestehen. Im Mai 2015 stellten wir das erste Mal in Wieselburg aus und bekamen ein Vorzüglich. Im Juli 2015 stellten wir das zweite Mal in Oberwart aus und gewannen die offene Klasse V1 und CACIB!

Ich bin sehr stolz auf Esprit und für mich ist sie die perfekte Hündin!

Esprit wurde die Mama des F-Wächter der Zukunft. Sie wurde am 20.+ 21.9.2015 von Brain Wächter der Zukunft souverän gedeckt. Für die Aufzuchtzeit bin ich mit ihr am 13.11.2015 bei Rita & Hubert eingezogen! Die Welpen kamen am 20.11.2015 zu Welt. Ich bin froh mich auf dieses Abenteuer eingelassen zu haben, es war eine tolle Erfahrung, es war wunderschön das miterleben zu dürfen.

Gästebuch click