Chester in loving memoriam

Rasse: Langhaarschäfer - Husky Mix


Wurftag: September 2004 - 16.01.2015


Ausbildung: BGH 1-2

Chester unser Bussibär

 

Man kann Tränen vergießen, weil sie gegangen sind

oder man kann lächeln, weil sie gelebt haben.

Man kann seine Augen verschließen und beten, dass sie wiederkehren,

oder man kann seine Augen öffnen und all das sehen, was sie hinterlassen haben.

Das Herz kann leer sein, weil man sie nicht sehen kann,

oder man kann voll Liebe sein, die man mit ihnen geteilt hat.

Man kann sich vom Morgen abwenden und im Gestern leben,

oder man kann morgen glücklich sein, wegen dem Gestern.

Man kann sich erinnern, dass sie gegangen sind,

oder man kann ihr Andenken bewahren und es weiterleben lassen.

Man kann weinen und sich verschließen, leer sein und sich abwenden

oder man kann tun, was sie gewollt hätten:

lächeln, seine Augen öffnen, lieben und weitermachen

 

 

Im Dezember 2004 bist du in mein Leben getreten und schenktest mir 10 wunderbare gemeinsame Jahre.

Wir fochten die ersten zwei gemeinsamen Jahre täglich um die Rangordnung um uns zu einen tollen Team zu entwickeln. Eigensinn und Sturheit auf beiden Seiten machte uns diese Aufgabe nicht leicht aber letztendlich zu einer perfekt funktionierenden Einheit, die auch ohne viele Worte auskam.

Du entwickeltest dich zu einen tollen Frauenhund und einem Kindercop. Für Caroline und Christoph warst du der beste Freund den sie sich wünschen konnten. Mit dir lernte Caroline wie schön Unterordnung und Gehorsam sein konnte und Christoph genoß die Schmusestunden in vollem Ausmaß.

Für mich warst du der Seelenhund, der mir Beschützer, Gefährte, Freund und Begleiter gleichzeitig war. Du warst immer treu an meiner Seite und durch deine sensible Seite hast du alle meine Stimmungen erkannt und ausgeglichen.

Gemeinsam entdeckten wir die Welt des Hundesportes. Zu Beginn beobachteten wir bei den Turnieren die Abläufe und fieberten mit unseren Kollegen mit. So entschied ich mit dir solche Hürden zu meistern und du warst immer mit Herz und Seele dabei. Wir hatten beide sehr viel Spaß und auch einige sehr tolle Erfolge, wie zum Beispiel die Wiener und Niederösterreichische Landesmeisterschaften 2011 in der BGHII, in der wir als Sieger vom Platz gingen. Sogar bei meiner Ausbildung zum Welpen- und Kursleiter warst du an meiner Seite.

Auch die Veränderung vom „ Landhund“ zum „ Cityhund“ machte dir nichts aus und es fiel dir die Umgewöhnung nicht schwer.

Durch deine außergewöhnliches Wesen und deinen tollen Charakter entschied ich mich 2013 einen Welpen aufzunehmen, der zumindest ansatzweise in deine Fußstapfen tritt. Du hast es nicht gleich gewusst, aber du warst für die Erziehung verantwortlich. „ Esprit“ – von der Züchterin beschrieben als „ Wilde Hilde“ trat in unser Leben.

Nach kurzer Aufwärmphase hattest du gleich die Erzieherrolle mit viel Geduld übernommen und ihr viele Dinge beigebracht. Jetzt, nachdem du nicht mehr bei uns bist, erkenne ich, wieviel du ihr tatsächlich mitgegeben hast. Ich danke dir dafür.

Obwohl du viel zu früh über die Regenbogenbrücke gegangen bist fühlen wir dich durch deine vertraute Präsenz nach wie vor.

 

Du hinterlässt ein großes Loch in unseren Herzen aber wir danken dir für 10 Jahre und all deine Liebe die du uns geschenkt hast!!!!!


Gästebuch click